j:mag

lifestyle & responsible citizenship

Culture / KulturForum citoyen / BürgerforumMusique / Musik

26. Ausgabe des Karnevals der Kulturen Berlin 17. – 20. Mai 2024

Los geht’s wieder! Wie jedes Jahr schmückt sich die Stadt Berlin kurz vor Pfingsten mit fröhlichen Farben und Klängen, um ihre Vielfalt und Lebendigkeit zu feiern. Vom 17. bis 20. Mai 2024 wird Kreuzberg wieder zum Schauplatz eines Festivals, das nicht nur die kulturelle Pracht der Stadt widerspiegelt, sondern auch ein klares Bekenntnis zu Toleranz, Respekt und Solidarität ist. Der Karneval der Kulturen ist mehr als eine Zelebration von künstlerischer und kultureller Vielfalt: er lädt alle ein, mitzumachen – und sich gegenseitig Mut zu machen.

— Umzugsgruppe Comparsa Chamanes – Umzug 2023
© Frank Löhmer

Das Kollektiv definiert sich so:

Wir, der Karneval der Kulturen, sind die grösste kulturelle Intervention im öffentlichen Raum in Deutschland, die sich klar gegen Rechtsextremismus und für eine freie, nachhaltige und friedliche Gesellschaft einsetzt.

Wir sind Graswurzelbewegung und post-migrantische Tradition, indem wir jährlich an Pfingsten im Herzen der Stadt vier Tage lang Zugehörigkeit und Vielfalt zelebrieren.

Jedes Jahr zeigen wir mit unserer Kunst Zähne gegen Diskriminierung jeglicher Art und zelebrieren eine offene und diverse Gesellschaft. Wie kaum woanders spiegeln wir und unsere Besucher*innen die Vielfalt Berlins und dieser Welt wider. Wir sind Menschen ganz unterschiedlicher Herkünfte und kultureller Bezüge, und bringen unsere Leidenschaften, Ideen und Wünsche kreativ auf die Strasse, um diese bei freiem Eintritt mit einem aufgeschlossenen Publikum zu teilen.

Seit einigen Jahren geht der Geist der Offenheit der Veranstaltung mit dem Bestreben einher, sich mit Umweltfragen auseinanderzusetzen. Jedes Jahr wird dieser Aspekt durch koordinierte Initiativen verbessert, die versuchen, die Auswirkungen einer Veranstaltung zu reduzieren, die jedes Jahr Hunderttausende von Menschen anzieht.

Geraldine Hepp, Co-Leitung des Karneval-Büros betont:

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Unternehmen und Stiftungen, die unsere Werte teilen und uns darin unterstützen, künstlerische Diversität zu fördern, aber auch neue Wege in Nachhaltigkeit zu gehen.“

Mit 59 Gruppen und über 3500 Akteur*innen, die den Umzug gestalten, sind wieder fast so viele dabei wie vor der Pandemie. Besonders erfreulich ist, dass zwei Drittel dieser Gruppen frei von Verbrennungsmotoren sind, was einen weiteren Schritt in Richtung Nachhaltigkeit und Umweltschutz darstellt. Dazu übernimmt in diesem Jahr ALBA die Reinigung des Events mit einem verbesserten Recycling- und Glasflaschenkonzept, um die Umweltbelastung weiter zu reduzieren. Ein zusätzliches Highlight ist die erste „Clean-Up Aktion“ am Tag nach dem Umzug, an dem Freiwillige aus dem Netzwerk des Karnevals und Anwohner*innen gemeinsam den Mittelstreifen der Gneisenaustraße nach säubern werden. Dies wird von den Kehrenburgern unterstützt.

Achtung: Der Zugang zum Umzug ist über den Park Hasenheide dieses Jahr nicht möglich, um die Parkanlage zu schützen.

Weiter bereichern wieder rund 700 Künstler*innen und Musiker*innen auf dem Strassenfest. Dort erwarten die Besucher*innen mehr vegane und vegetarische Stände sowie eine Zusammenarbeit mit Essensretter*innen. Das Herz bildet wieder der Rasen in Aktion, wo kleine und grosse Menschen zum Ausruhen und Mitmachen eingeladen werden.

— Händler Strassenfest 2023
© Daniela Incoronato

Ein neuer Bereich namens „Zukunfts(T)raum“ auf dem Parkplatz bei der Poco Domäne bietet Besucher*innen die Möglichkeit, neue Engagement-Konzepte zu entdecken und sich mit Zukunftsimpulsen aus der Zivilgesellschaft und Kunstkollektiven zu verbinden.

Die Berlin Music Commission eG veranstaltet zum zweiten Mal in diesem Jahr ein LISTEN TO BERLIN: LIVE – Event, diesmal in Kooperation mit dem Karneval der Kulturen. Ziel ist es, Künstler*innen, die in den letzten Jahren auf der LISTEN TO BERLIN: COMPILATION vertreten waren, eine Bühne zu bieten, auf der sie sich und die grossartige, musikalische Vielfalt Berlins präsentieren können.

Als Teil der Kampagne „Vielfalt statt Einfalt – Klare Kante gegen Rechtsextremismus“ der Berlin Music Commission Fachgruppe Veranstaltungswirtschaft trägt der Karneval der Kulturen aktiv dazu bei, ein Zeichen gegen Extremismus und für Vielfalt zu setzen.

Der Karneval der Kulturen setzt auch dieses Jahr auf ein Awareness-Team, das den Code-of-Conduct des Events umsetzen wird,

der sich gegen jegliche Form von Diskriminierung, Antisemitismus, Antiziganismus und Rassismus, darunter antischwarzem und antimuslimischem Rassismus positioniert und für einen respektvollen und verantwortlichen Umgang mit allen Lebewesen und unserer Umwelt steht.

Veranstaltungstermine des Karnevals der Kulturen 2024:

  • Strassenfest rund um den Blücherplatz: 17. – 20. Mai 2024
    • Freitag: 16 – 23 Uhr,
    • Samstag & Sonntag: 11 – 23 Uhr
    • Montag: 11 – 19 Uhr
    • (Das Bühnenprogramm endet an allen Tagen eine Stunde vor Festende.)
  • Strassenumzug am Sonntag, 19. Mai 2024
    • Start 14:00 Uhr, Kreuzung Yorckstr./Mehringdamm
    • Route: Kreuzung Yorckstr./Mehringdamm, Gneisenaustraße und Hasenheide
    • Endpunkt 21:30 Uhr, Hasenheide/Hermannplatz
  • Kinderkarneval am Samstag, 18. Mai 2024
    • 12:00 Uhr Kostümumzug & Demo, Mariannenplatz
    • 14:00-19:30 Uhr Kinderfst im Görli
    • Mehr Info unter: kma-ev.de/kinderkarneval

https://www2.karneval.berlin

Malik Berkati

j:mag Tous droits réservés

Malik Berkati

Journaliste / Journalist - Rédacteur en chef j:mag / Editor-in-Chief j:mag

Malik Berkati has 853 posts and counting. See all posts by Malik Berkati

Laisser un commentaire

Votre adresse e-mail ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *

*