4. Ausgabe des Festivals Hellas Filmbox Berlin im Kino Babylon vom 16. bis 20. Januar 2019

Am 16. Januar 2019 öffnet sich im Kino Babylon der Vorhang zum 4. Mal für das Festival Hellas Filmbox Berlin. Mit dem Historiendrama Die letzte Notiz (To Teleftaio Simeioma ) wird das grösste griechische Filmfestival in Anwesenheit des Regisseurs Pantelis Voulgaris, der Autorin Ioanna Karystiani und des Hauptdarstellers André Hennicke eröffnet.
Der Film führt eine weitgehend unbekannte, dramatische Situation vor Augen, die sich während der Zeit der deutschen Besatzung Griechenlands ereignete.
Ein weiterer Höhepunkt des Opening Events ist die Aufführung der weltberühmten Ballade von Mauthausen von dem ebenso weltberühmten Komponisten Mikis Theodorakis durch die legendäre Interpretin Maria Farantouri. Die deutsche Fassung wird die deutsche Künstlerin Michaela Meise singen.
(…)

Lire la suite

Die DEFA-Stiftung präsentiert 100. Todestag Rosa Luxemburg 7. Januar 2019 im Kino Arsenal Berlin

Am 15. Januar jährt sich die Ermordung Rosa Luxemburgs zum 100. Mal. Mit drei dokumentarischen Arbeiten nähert sich der erste Programmblock der Lebens- und Gedankenwelt der linken Politikerin. Renate Drescher skizziert in Rosa Luxemburg – Stationen ihres Lebens unter Verwendung seltener historischer Dokumentaraufnahmen ihren Lebensweg. Róza Berger-Fiedlers Liebster Dziodzio gibt mit assoziativen Bildmontagen zu Briefzitaten von Rosa Luxemburg an ihren Lebens- und Kampfgefährten Leo Jogiches Einblicke in ihre Gedanken- und Gefühlswelt.
(…)

Lire la suite

5. Januar Berlin (Eintritt frei): Deutschlandpremiere Olhar Instigado und anschliessendes Gespräch zu Pixação mit den Residenz-Künstlern von Neurotitan, Coletivo Arde Pixo

Samstag 5. Januar um 18 Uhr im Kino Central – Eintritt frei
neurotitan präsentiert im Rahmen von Habitat Happy – 300m², cozy, short term die Deutschlandpremiere von Olhar Instigado. Der Film wird in Portugiesisch mit englischen Untertiteln gezeigt. Das anschliessende Gespräch findet auf Portugiesisch mit englischer Übersetzung statt. Der Eintritt ist frei.

Auf dem Podium sprechen Fabio Vieira und Bruno Rodrigues des „Coletivo Arde Pixo“ (São Paulo, Brasilien), Paul Schweizer (kollektiv orangotango) und Don Karl (From Here to Fame Publishing). Moderiert durch Carsten Janke (Archiv der Jugendkulturen).
(…)

Lire la suite

FFW 2018 – La Semaine du film français à Berlin du 28 novembre au 5 décembre 2018

Depuis quelques années, le début de la période de l’Avent correspond à Berlin à la Semaine du film français (Die französische Filmwoche – FFW). Cette 18e édition a lieu du 28 novembre au 5 décembre 2018 dans de nombreux cinémas de la ville, ce qui, dans cette période de grand froid, enlève aux francophiles éventuellement cinéphiles (cette remarque est expliquée plus bas) l’excuse de la distance pour ne pas profiter de la présentation en Premières de films souvent accompagnés de leurs réalisateur.trice.s et/ou acteur.trice.s.
(…)

Lire la suite

Das Berliner Afrika-Haus feiert sein 25-jähriges Bestehen am 6. November 2018 mit der Eröffnung der Dauerausstellung zur Kolonialgeschichte Berlins

Das Afrika-Haus in Berlin Moabit ist seit 1993 der Sitz des Farafina e.V. und ein Ort des transkulturellen Austauschs und der politischen Bildung. Mit vielfältigen Veranstaltungen und Projekten hat sich das Afrika-Haus über die Grenzen der Hauptstadt hinaus in den vergangenen 25 Jahren viel Anerkennung als ein Ort für Begegnung und Bildung erworben. Anlässlich des Jubiläums, zu dem auch Stephan von Dassel, Bezirksbürgermeister von Berlin Mitte erwartet wird, erfolgt die Eröffnung der ersten Dauerausstellung des Afrika-Hauses zur Kolonialgeschichte Berlins.
(…)

Lire la suite

Das Bündnis #unteilbar ruft zu einer Grossdemonstration in Berlin am 13. Oktober auf !

j :mag hat diesen Aufruf unterzeichnet.
(…)
Das Bündnis #unteilbar ruft zu einer Grossdemonstration in Berlin am 13. Oktober auf:

« Es findet eine dramatische politische Verschiebung statt: Rassismus und Menschenverachtung werden gesellschaftsfähig. Was gestern noch undenkbar war und als unsagbar galt, ist kurz darauf Realität. Humanität und Menschenrechte, Religionsfreiheit und Rechtsstaat werden offen angegriffen. Es ist ein Angriff, der uns allen gilt. (…) Wir treten für eine offene und solidarische Gesellschaft ein, in der Menschenrechte unteilbar, in der vielfältige und selbstbestimmte Lebensentwürfe selbstverständlich sind. Wir stellen uns gegen jegliche Form von Diskriminierung und Hetze. Gemeinsam treten wir antimuslimischem Rassismus, Antisemitismus, Antiziganismus, Antifeminismus und LGBTIQ*- Feindlichkeit entschieden entgegen. »
(…)

Lire la suite

Le Kino Babylon (Mitte) de Berlin fête en grande pompe les 100 ans d’Ingmar Bergman du 12 juillet au 12 août 2018

Ingmar Bergman. Rien qu’à l’évocation du nom du cinéaste, écrivain, homme de théâtre suédois, il y a en général deux réactions : la première, et la plus courante, un sourire en coin affichant d’un air entendu quelque chose qui veut dire peu ou prou, « ah oui, celui qui a fait des films auxquels on ne comprend rien et qui servent à s’endormir » ; la seconde, celle des aficionados, pour qui Bergman est le plus grand metteur en scène du monde. En Suède cependant, il existe d’autres réactions qui ont trait au rapport difficile qu’entretenait le cinéaste avec la critique, les relations compliquées avec le monde du théâtre, les problèmes avec les autorités fiscales qui l’ont amené à l’exil, l’ambivalence d’une icône nationale vue par une partie de la population comme un grand artiste mais un homme exécrable.
(…)

Lire la suite

Berlinale Sommer-Spotlight 19. bis 22. Juli: Preisgekrönte Filme unter freiem Himmel

Fast schon Tradition: Wer im Februar Berlinale Highlights verpasst hat, die bislang noch nicht im Kino liefen, kann sie vom 19. bis 22. Juli im radioeins Freiluftkino Friedrichshain in Berlin sehen.
(…)

Lire la suite

24e édition du Jüdisches Filmfestival Berlin & Brandenburg du 26 juin au 5 juillet 2018: No Fake Jews !

Pour sa 24e édition, le Jüdisches Filmfestival Berlin & Brandenburg (JFBB) a mis les petits plats dans les grands, avec un programme varié et touchant toutes sortes de publics: des films d’auteurs, certains avec des récompenses et d’autres des stars à l’international, des documentaires, des films essais et/ou expérimentaux et même l’occasion de voir la dernière série qui a fait fureur en Israël, Your Honor de Ron Ninio et dont le remake étasunien est déjà programmé.
(…)
De nombreuses thématiques et esthétiques – Focus sur 12 films du programme

Cette année, 42 films au programme, 16 d’entre eux (ceux qui proviennent d’Israël) concourent pour le Gershon-Klein-Filmpreis décerné par un jury international, avec un grand nombre de Premières ou de films qui viennent tout juste de sortir en Europe, de nombreux invités et autant de discussions. Comme pour de nombreux festivals dont nous avons parlé cette année, un des sujets centraux est celui « de la femme » et singulièrement des « femmes fortes », tant comme personnages de films, protagonistes ou cinéastes.
(…)

Lire la suite

48 Stunden Neukölln – Un festival gratuit qui fait sortir l’art sous toutes ses formes des galeries fête ses 20 ans !

Ce qui a commencé comme un festival de quartier mal-aimé – Neukölln a longtemps été considéré après la réunification de Berlin comme l’un des quartiers les plus malfamés d’Allemagne – est devenu, à l’image dudit quartier à présent en phase avancée de gentrification (nous avons parlé ici ou là des problèmes que cela engendre), un événement incontournable et très international de la scène culturelle berlinoise.
(…)
Du 22 au 24 juin 2018, environ 1200 artistes et 250 lieux.

Lire la suite