Female Voice of Afghanistan – Festival virtuel de musique sur Youtube jusqu’au 18 octobre, orchestré par le Zeitgenössische Oper Berlin et CrossGeneration media

Des chanteuses afghanes, présentées par des portraits cinématographiques, donnent des concerts et rencontrent virtuellement des musicien.nes basé.es en Europe pour fusionner la création. Filmé de juillet à septembre 2021 à Kaboul (Afghanistan), Mashhad (Iran) et Berlin (Allemagne).
En juillet 2021, l’ethnomusicologue Yalda Yazdani et le directeur du Zeitgenössische Oper Berlin (ZOB) Andreas Rochholl se sont rendus en Afghanistan pendant quatre semaines pour filmer les chanteuses qui y vivent, loin d’imaginer que serait la dernière occasion de documenter la vie de ces artistes féminines avant la prise du pouvoir par les talibans fin août 2021 !
(…)

Lire la suite

Female Voice of Afghanistan – virtual music festival October 15-18, 2021 on YouTube – Zeitgenössische Oper Berlin-CrossGeneration media

Afghan female singers, introduced by cinematic portrait films, perform concerts and virtually meet Europe-based musicians to create fusion songs. Filmed in July-September 2021 on location in Kabul (Afghanistan), Mashhad (Iran), and Berlin (Germany).
In July 2021, ethnomusicologist Yalda Yazdani and Zeitgenössischen Oper Berlin (ZOB) director Andreas Rochholl traveled to Afghanistan for four weeks to film female singers living there. No one could have guessed at the time that this would be the last opportunity to document the lives of these female artists before the Taliban took power.
(…)

Lire la suite

Female Voice of Afghanistan – virtuelles Musikfestival 15.-18.10.21 auf YouTube – Zeitgenössische Oper Berlin-CrossGeneration media

Afghanische Sängerinnen, vorgestellt in kurzen filmischen Portraits, treten in Konzerten auf und treffen virtuell auf in Europa lebende Musiker*innen, um gemeinsam neue Songs zu schaffen.
Im Juli 2021 reisten die Musikethnologin Yalda Yazdani und der Leiter der Zeitgenössischen Oper Berlin (ZOB) Andreas Rochholl für vier Wochen nach Afghanistan um dort lebende Sängerinnen zu filmen. Niemand konnte es zu diesem Zeitpunkt ahnen, dass es die letzte Möglichkeit sein würde, das Leben dieser Künstlerinnen vor der Machtübernahme der Taliban zu dokumentieren.
(…)

Lire la suite

48 Stunden Neukölln – Das Kunstfestival 18. – 20. Juni 2021 : ein hybrides Event unter dem Motto „Luft“

Nach der überwiegend digital gehaltenen Festivalausgabe des vergangenen Jahres, verhindert durch die Covid-19-Pandemie, finden die diesjährigen 48 Stunden Neukölln als hybride Veranstaltung statt. Mehr als 600 Künstler*innen haben sich mit dem Festivalthema „Luft“ auseinandergesetzt. Viele der etwa 250 Projekte ermöglichen als Installationen im öffentlichen Raum oder als Schaufensterausstellungen reale Publikumsbeteiligung – natürlich unter Beachtung der im Juni geltenden sanitären Regeln. Etwa 75 Projekte finden als digitale Formate statt, darunter Live-Streams, individuelle Begegnungen per Videokonferenz oder digitale Ausstellungen.
(…)

Lire la suite

South-East European Film Festival 2021 à Paris – L’Europe du sud-est fait son cinéma

À l’occasion de son 10ᵉ anniversaire, le Festival SEE à Paris présente actuellement en ligne des longs et courts métrages, documentaires et films d’animation, choisis par un jury occidental. Du mercredi 3 au mardi 8 juin, le public pourra voir des réalisations d’Albanie, Bosnie-Herzégovine, Bulgarie, Chypre, Croatie, Grèce, Kosovo, Macédoine, Monténégro, Roumanie, Serbie, Slovénie et Turquie. Les 35 films sont accessibles en streaming pendant la durée de la manifestation.
(…)

Lire la suite

International Film Festival Rotterdam (IFFR) launches the second part of its 50th edition in a hybrid way with a very rich program from 2 June until 6 June 2021

The International Film Festival Rotterdam (IFFR) presents fiction and documentary feature films, short films, and media art. The festival’s focus is on recent work by new filmmakers, with space for retrospectives and themed programs. IFFR actively supports new filmmaking talent through its co-production market CineMart, its Hubert Bals Fund, Rotterdam Lab, and other industry activities. Adapting to the Covid-19 restrictions, IFFR is to celebrate its 50th edition as an expanded multi-part festival, the first part took place online from 1 to 7 February 2021 and the second part is a hybrid form, from 2 to 6 June, with both festival parts connected by a dynamic series of physical and online events.  
(…)

Lire la suite

Jüdisches Museum Frankfurt – Online-Führung am 12.05.2021  zum ökumenischen Kirchentag mit der Museumsdirektorin Mirjam Wenzel durch die Ausstellung: Die weibliche Seite Gottes

Digitale Führung durch die aktuelle Wechselausstellung mit Museumsdirektorin Prof. Dr. Mirjam Wenzel, die uns ein spannendes Interview letztes Jahr gegeben hatte.
Im Alten Orient war es üblich, weiblichen Gottheiten zu huldigen. Die Spuren dieser Praxis verlieren sich im 5. Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung. An die Stelle weiblicher Gottheiten trat die Idee einer weiblichen Seite des einen Gottes, die in der jüdischen Tradition mit der Vorstellung einer „Einwohnung Gottes auf Erden“ und dem Begriff der Schechina verbunden ist. Christentum und Islam entwickelten zu dieser Idee im Laufe der Jahrhunderte verwandte Erzählungen.
(…)

Lire la suite

Des vidéos d’autrices et d’auteurs sur le site du Salon du livre de Genève du 28 avril au 2 mai

Comme l’année passée, le Salon du livre de Genève a été annulé et reprend la formule automnale d’octobre dernier, pensée pour pouvoir s’adapter aux contraintes sanitaires, intitulée salon du livre en ville qui aura lieu du 21 au 24 octobre 2021, où l’on pourra rencontrer les autrices, les auteurs et leurs livres dans des lieux culturels et insolites de Genève.
En attendant cette fête du livre intimiste, du 28 avril au 2 mai, les autrices et les auteurs  viennent à la rencontre du public du salon du livre via des vidéos diffusées sur son site et sur les réseaux sociaux. Une façon de célébrer les livres, les autrices et les auteurs de manière symbolique aux dates où le Salon du livre devait avoir lieu.
(…)

Lire la suite

12. ALFILM – Arabisches Filmfestival Berlin: 21. – 30. April 2021 Home Edition

Coronabedingt wird das Programm von ALFILM dieses Jahr nicht im Kino Arsenal und City Kino Wedding, sondern komplett online unter indiekino-club.de präsentiert. Natürlich hätte dieses Programm die Ehre der grossen Leinwand verdient, aber nach dieser Enttäuschung sollte man sich das Vergnügen nicht entgehen lassen, das Programm dieser 12. Ausgabe zu entdecken, denn die Qualität der ausgewählten Filme ist grossartig!
Beeindruckende Filmkunst, packende Geschichten und unverblümte Aussagen stehen im Mittelpunkt der diesjährigen Official Selection, gepaart mit starken Protagonist*innen, die sich ihren Herausforderungen stellen und für Veränderung kämpfen. Spiel- und Dokumentarfilme setzen sich mit Themen wie Migration, Gender Rollen sowie der Erinnerungskultur auseinander und zeigen ein gegenwärtiges und oft sehr persönliches Bild einer bewegten Region.
(…)

Lire la suite

Das 21. goEast – Festival des mittel- und osteuropäischen Films  startet online vom 20 bis 26.04.2021

Auch in diesem Jahr hat sich das goEast Festival des mittel- und osteuropäischen Films dazu entschlossen, seine Ausgabe nicht abzusagen und eine Onlineversion seiner 21. Ausgabe anzubieten. Alle Filme bei goEast stehen während der Festivalwoche digital zur Verfügung in der Mediathek ab Festivalstart am 20. April, 0:00 Uhr MEZ. Der Zugriff auf fast alle Filme des Programms ist schnell und unkompliziert, wie bei einem klassischen Streamingdienst.
Nach einer kostenlosen Registrierung, haben die Zuschauer zwei Möglichkeiten: sich einzelne Filme und Programmpunkte für jeweils 6,50 Euro pro Ticket auszusuchen, oder eine Online-Dauerkarte für 60 Euro zu buchen.
(…)

Lire la suite