Schweiz – HEKS launcht eine neue Online-Plattform für Freiwilligenarbeit im Flüchtlingsbereich: Engagiert für Geflüchtete

Viele Menschen in der Schweiz engagieren sich freiwillig für Geflüchtete. Die Plattform Engagiert für Geflüchtete möchte die Handlungsfähigkeit der Zivilgesellschaft fördern und somit die Situation von geflüchteten Menschen verbessern. Die Plattform vereinfacht die Arbeit der Organisationen und ermöglicht eine bessere Koordination.
Laut einer repräsentativen Studie im Auftrag von HEKS haben zwei Drittel der Schweizer Bevölkerung sporadisch oder regelmässig Kontakt zu Geflüchteten. Jede vierte Person, die bereits Kontakt mit Geflüchteten hatte, hat sich schon einmal ehrenamtlich für diese engagiert. Die Studienergebnisse zeigen erstmals die Dimension und das Potenzial der Freiwilligenarbeit für in die Schweiz geflüchtete Menschen. Mit der Online-Plattform für Freiwillige www.engagiert.jetzt will HEKS dieses Potenzial gezielt fördern und koordinieren.
(…)

Lire la suite

Berlinale 2019 – Forum : Fortschritt im Tal der Ahnungslosen von Florian Kunert, ein sehr intelligenter dokumentarischer Essay über das geografische und zeitliche Exil – Interview

30 Jahre nach Mauerfall wird in dem ehemaligen volkseigenen Betrieb „Fortschritt“ das Erbe der Deutschen Demokratischen Republik neu verhandelt. Wo früher Mähdrescher hergestellt wurden hausen jetzt Asylbewerber, die sich mit wöchentlichen, rassistischen Demonstrationen in Ostdeutschland konfrontiert sehen. Von ehemaligen Werksarbeitern von „Fortschritt“ bekommen syrische Asylbewerber Hilfe bei ihrem Deutsch-Orientierungskurs. Was mit einer humorvoll inszenierten Deutschklasse in der „Fortschritt“-Ruine beginnt, endet mit Schulstunden von Staatsbürgerkunde und einem GST-Militärlager.
(…)

Lire la suite

Flüchtlinge: Sichere und legale Fluchtwege retten Leben!

j:mag unterstützt den Aufruf und die Petition an den Bundesrat von HEKS-EPER (Hilfswerk der evangelischen Kirchen der Schweiz) und Flüchtlingshilfe.
Auf französisch (mit Hinweis an Markus Imhoof und seinen letzten Film, Eldorado.)

MaB

Menschen, die vor Krieg oder Verfolgung geflohen sind und Zuflucht suchen, haben ein Recht auf Schutz von Leib und Leben. Es sind die schwächsten Flüchtlinge, die in den Krisenregionen festsitzen, ohne Perspektiven auf Integration vor Ort und ohne Chance, ein sicheres Drittland zu erreichen.
Wir müssen jetzt sichere und legale Zugangswege schaffen, damit besonders schutzbedürftige Flüchtlinge sicher in die Schweiz gelangen, bei uns Schutz finden und ein Leben in Würde führen können.
(…)

Lire la suite

Aufruf an die Regierung von Myanmar bezüglich der Verfolgung der Rohingya

j:mag unterstützt diesen Aufruf von dem internationalen literaturfestival berlin (ilb) initiiert.
(…)
Wir als SchriftstellerInnen und Teilnehmende des internationalen literaturfestivals berlin und des Internationalen Kongresses für Demokratie und Freiheit verurteilen die Politik Aung San Suu Kyis und der Regierung Myanmars gegenüber der Rohingya-Bevölkerung auf das Schärfste.
(…)

Lire la suite

Berlin: Preview Insyriated (Innen Leben) & syrisches Abendessen von The Source

Termin: 20.6. um 19 Uhr im Eiszeit Kino

Kritik von Insyriated (auf Französisch)
Der diesjährige Panorama-Publikumspreis-Gewinner der Berlinale Insyriated (Innen Leben, Belgien 2017, 85 min, OmU) von Philippe Van Leeuw ist ein dicht inszeniertes Kammerspiel: Im zweiten Stock eines Mietshauses in Damaskus harrt eine kleine Gruppe von BewohnerInnen aus.
(…)
Nach der Preview des Films kocht Patrick Blasa von The Source Berlin mit Unterstützung von Geflüchteten ein syrisches Abendessen für die Gäste. Die Berliner Initiative The Source Berlin – Sustainable Food Projects bietet Trainingsprogramme für Geflüchtete an, die ihnen einen Einstieg in den Gastro-Arbeitsmarkt ermöglichen.

Lire la suite