ARTEKino Festival 2019 (1.-31. Dezember) – Das kostenlose digitale Festival geht los!

Dieses kostenlose digitale Kinofestival, das 2016 von ARTE und Festival Scope ins Leben gerufen wurde, hat es sich zur Aufgabe gemacht, das europäische Autorenkino zu unterstützen.

In seiner vierten Ausgabe präsentiert das ArteKino Festival eine Auswahl von 10 europäischen Filmen junger Regisseurinnen und Regisseure, die in 10 Sprachen in 45 europäischen Ländern online abgerufen werden können. Die 10 Langfilme, darunter 7 Erstlingswerke, erzählen von 10 Ländern, 10 Kulturen in 10 Sprachen.
(…)

Lire la suite

Berlin: Partizipatives „Demokratie-Labor“ im Deutschen Historischen Museum ab 4. April 2019

Demokratie lebt von der Partizipation und dem Engagement aller und ist von einem kontinuierlichen Aushandeln verschiedener Meinungen und Positionen geprägt. Im Rahmen seines Demokratie-Schwerpunkts 2019 ab dem 4. April nimmt das Deutsche Historische Museum in einem interaktiven Demokratie-Labor die gegenwärtigen gesellschaftlichen Aushandlungsprozesse in den Blick und lädt zur kritischen Reflexion ein, wie Demokratie in Deutschland gelingt und auch in Zukunft gelingen kann.
(…)

Lire la suite

Édito: danger sur les pages cultures dans les médias & Protest des Verbands der deutschen Filmkritik

Nous relayons cet appel – par souci de transparence, le rédacteur en chef de j:mag l’a signé – car ces revers dans le champ médiatique se produisent de plus en plus souvent et ceci dans le monde entier. Les derniers événements dans le paysage suisse romand de la presse monopolistique avec, par décision du groupe Ringier Axel Springer, la cessation de parution de l’emblématique Hebdo (qui rappelons-le a été à l’origine d’une formidable aventure hors des frontières helvétiques puisque ce magazine suisse romand est à l’origine du Bondy Blog qui a ouvert un nouveau champ médiatique teintée de diversité en France) et la restructuration massive au sein de la rédaction du quotidien Le Temps à l’excellence reconnue internationalement, en sont de récentes preuves.
(…)

Der Verband der deutschen Filmkritik protestiert gegen die Entlassung der Redakteurin der Berliner Zeitung Anke Lieske

Die Journalistin, Feuilleton-Redakteurin und Filmkritikerin Anke Lieske (Autorenname Anke Westphal) wurde nach jahrelanger Tätigkeit für die Berliner Zeitung kurzfristig zum Ende der Berlinale entlassen. Die Dumont-Mediengruppe hat die bestehende Redaktion der Berliner Zeitung durch eine Redaktion ersetzt, die zugleich Berliner Zeitung und Berliner Kurier bedienen soll. Im Zuge dieser Umstrukturierung wurde hochqualifizierten und erfahrenen Redakteurinnen und Redakteuren wie Anke Lieske gekündigt.
(…)

Lire la suite

Concerning Violence: Roadshow durch 24 deutsche Städte

Für unsere Leser, die Französisch lesen, siehe unsere während der Berlinale 2014 erschienenen Filmkritik und Interview in der Genfer Tageszeitung

Lire la suite

Erste umfassende Studie zur zweiten Generation russischsprachiger Juden in Deutschland

Teilnehmer an der wissenschaftlichen Online-Befragung der Akademie des Jüdischen Museums Berlin gesucht Am Jüdischen Museum Berlin wird aktuell eine wissenschaftliche

Lire la suite