Das Kino von Terence Davies, 29.3.-9.4.2018 im Kino Arsenal Berlin

Zeit und Erinnerung sind zentrale Elemente in den Filmen des britischen Regisseurs Terence Davies, der 1945 als jüngstes von zehn Kindern in eine Arbeiterfamilie in Liverpool hineingeboren wurde. Seine Kindheit war dominiert von der Gewalttätigkeit des Vaters und einem als repressiv erlebten Katholizismus, die Entdeckung der eigenen Homosexualität war verbunden mit Scham und Schuldgefühlen. Diese Erfahrungen konstituieren seine Werke von den ersten, stark autobiografisch geprägten Filmen bis hin zu seinen späteren Literaturadaptionen. In ihnen sind Vergangenheit und Gegenwart auf einzigartige Weise miteinander verschränkt, gleichzeitig tragen sie den Eigenschaften von Erinnerung Rechnung: Sie ist fragmentarisch und sprunghaft, an Emotionen, Musik und einzelne Menschen gebunden. Vom Leben seiner Protagonist*innen erzählt er nicht als chronologische Abfolge von Ereignissen, sondern als dichte Anordnung von Träumen und Bedürfnissen, Begegnungen und Enttäuschungen. Verstrickt in ihre eigene Geschichte, können sie sich kaum von ihrer Vergangenheit lösen. In langen, unbewegten Einstellungen, assoziativen Montagen und fließenden Übergängen findet diese spezifische Form des Umgangs mit Zeit ihre ästhetische Entsprechung.
(…)

Lire la suite

21. und 24. März 2018 Freiburg: Malen nach Musik – Musik erfinden nach einem Bild

21. März: 18h30 / 24. März: 10h-18h30 – Universität Fribourg, Site Miséricorde
Runder Tisch, Ausstellung, Ateliers, Konzert
(…)

Lire la suite

Film:Schweiz vom 18. bis 24. Januar 2018 in der Brotfabrik – Berlin

Vom 18. bis 24. Januar 2018 findet im Kino in der Brotfabrik die 1. Ausgabe von Film:Schweiz statt. Die Eröffnung des Festivals ist am Donnerstag, dem 18. Januar 2018 um 19:30 Uhr mit dem Film Der Goalie bin ig von Sabine Boss, nach dem gleichnamigen Roman von Pedro Lenz.
(…)

Lire la suite

Heinz Emigholz am 15. Januar 2018 im Kino Arsenal Berlin

Zum Anlass des 70. Geburtstages des Künstlers, Filmemachers und Autors Heinz Emigholz zeigt das Arsenal einen seiner jüngsten Filme: Streetscapes (2017). 1974 lief mit Arrowplane erstmalig ein Film von Heinz Emigholz im Berlinale Forum. Bis 2017 waren 30 weitere Filme im Forum oder Forum Expanded zu sehen, jeder einzelne eine Neuverhandlung des Kinos. Mit dem Arsenal verbindet Emigholz eine langjährige Zusammenarbeit: In den 90er Jahren trug die von ihm kuratierte UdK-Reihe „Experimentelle Filmgestaltung“ dazu bei, den Möglichkeitsraum des Experimentalfilms zu erweitern, was 2012 zu dem gemeinsam ausgerichteten Kongress „Think:Film“ führte. Seit 2008 bereichert Emigholz das Arsenal-Programmheft mit einer Serie von Zeichnungen und Texten.
(…)

Lire la suite

Januar 2018 – der Monat des griechischen Films in Berlin!

In Zusammenarbeit mit dem Kino-Babylon präsentiert Hellas Filmbox die WARM-UP-Session des Festivals 2018 mit 30 griechischen Filmen. Die meisten davon werden mehrmals gezeigt. Unter anderem sind 4 Filme von Yorgos Lanthimos zu sehen. Ausserdem hat Regisseur Jannis Smaragdis’ Film Nikos Kazantzakis in Anwesenheit des Künstlers Berlin-Premiere. Diese WARM-UP-Session bildet zugleich den Abschluss der Hellas Filmbox Roadshow mit dem erneuten Screening von Interruption von Yorgos Zois. Alle Filme der WARM-UP-Session sind griechische Sprachfassungen mit englischen Untertiteln.
(…)

Lire la suite

Das Programm zum Sonntag, dem 24. Dezember 2017 im Kino Central und Kino Moviemento – Berlin

Im Kino Central ab 14.30 Uhr; im Kino Moviemento ab 16.15 Uhr.
Mit « Heiligen Previews »!

Lire la suite

Arsenal Filmatelier: Grosses Kino, kleines Kino

Zum letzten Mal in diesem Jahr lädt das Arsenal Filmatelier zum monatlich stattfindenden Filmprogramm für Kinder ein. Präsentiert werden diesen Monat Künstler- und Experimentalfilme mit Doppelbelichtungen und solche, die auf andere Weise Dinge miteinander verkoppeln, ausgesucht von den Filmemacher*innen Ute Aurand und Robert Beavers. Im Anschluss an die Filmvorführungen setzen sich die Kinder kreativ mit dem Gesehenen auseinander.

Die Veranstaltung ist geeignet für alle ab 7 Jahren.
(…)

Lire la suite

Kurzfilmnacht in Berlin am 2. Dezember – Das Stadtlichter-Finale 2017

Stadtlichter gastiert am 2. Dezember 2017 mit einer internationalen Filmnacht in Lichtenberg in den BLO-Ateliers. Das junge Berliner Kulturfestival präsentiert ein Kurzfilmprogramm aus Lichtenberg und seinen Partnerstädten sowie ein Konzert des Sound 8 Orchestra.
(…)

Lire la suite

Musikalische Lesung von MFA Kera bei der Veranstaltungsreihe CrossKultur in Berlin

Zwischen dem Tag der Toleranz (16.11.) und dem Internationalen Tag der Migranten (18.12.) präsentiert die Veranstaltungsreihe CrossKultur die gelebte Vielfalt und Heterogenität im Bezirk Tempelhof-Schöneberg.
(…)
Unser Tipp: Eine musikalische Lesung von MFA Kera – Fatou Rama
Samstag 25.11. 20 Uhr Rathaus Schöneberg, John-F.-Kennedy-Saal
(…)

Lire la suite

Special Screening von Wo ich wohne – Ein Film für Ilse Aichinger am 11.11. im KLICK Kino – Berlin

Screening am Samstag 11.11.2017 – 18:00 von Wo ich wohne – Ein Film für Ilse Aichinger anlässlich des Todestags von Ilse Aichinger in Anwesenheit von Regisseurin Christine Nagel und Ilse Aichingers Tochter Mirjam Eich.
(…)
Zudem: Lesung + Jazztrio IORI TRIO

Lire la suite